Noch vor Kurzem sah es sehr düster aus um unsere Segelsaison und wir konnten nicht absehen, ob wir überhaupt dieses Jahr aufs Wasser können. Nachdem es nun leichte Lockerungen gab und wir nun wissen, wie diese aussehen, konnten wir kreativ werden, um doch noch etwas gemeinsamen Segelsport durchzuführen. Besondere Umstände erfordern besondere Ideen und daraus entstand der ESC Corona Cup 2020.

Was ist ein Corona Cup?

Es handelt sich um eine Trainingsserie, die als Ersatz für unsere ausgefallenen Regatten steht. Es ist ein Format, bei dem der Spaß und der Zusammenhalt und nicht der Wettkampf im Vordergrund steht der Corona Cup geht über die ganze Saison und findet an folgenden Tagen statt:

Wie funktioniert die Regatta unter Einhaltung der Abstandsregeln?

Wir werden das Startschiff und eventuelle Bojenboote nur mit Personen aus dem gleichen Haushalt besetzen. Ebenso dürfen die Crews nur aus im gleichen Haushalt lebende Personen bestehen. Es handelt sich ausschließlich um eine ESC interne Veranstaltung. Die Anmeldung, Abwicklung und Durchführung erfolgt kontaktlos - Online.

Bei unsicheren Wetterbedingung wird die Veranstaltung abgesagt, um keine Berührung durch Rettungseinsätze zu generieren. Die Regatta erfolgt mit einem „Kängurustart“, um auch hier größtmöglichen Abstand zu gewähren. 

Was ist der Känguru Start?
  • Alle Schiffe bekommen eine vorgegebene Startzeit gemäß ihrer Yardstickzahl
  • Die Dauer der Wettfahrt wird anhand eines Standardbootes (Nullboot) vorab berechnet
  • Das erste Boot im Ziel hat dann gewonnen.

Beispiel: Wettfahrtdauer (Bahnlänge) für ein Boot mit Yardstick 100 wird auf 100 Minuten festgelegt. Start für dieses Boot ist 14:00Uhr. Boot mit YS 95 startet um 14:05Uhr, mit YS 93 um 14:07, mit YS 88 um 14:12 usw. Erstes Boot im Ziel ist dann auch der Sieger, letztes Boot ist leider Letzter. Just for Fun

Wie eigentlich immer, geht es in diesem Format noch mehr um den Spaß. Völlig entspannter Start, da jeder seine eigene Startzeit bekommt. Spannende Verfolgungsjagden, bei denen unsere Jugendboote (RS Feva) oder andere Boote mit hoher Yardstickzahl erst einmal einen ordentlichen Vorsprung erhalten.
Wenn ihr auf einem Mehrhandboot nur alleine segelt, bekommt ihr einen Einhand-Vorsprung von 5%. Wenn ihr noch keine Regatta gesteuert seid, bekommt ihr einen Erstlings-Vorsprung von 3% (also lasst eure Kinder oder Partner steuern!).  Wir werden so den ESC Clubmeister 2020 ermitteln.

Wir freuen uns sehr mit euch zusammen Spaß zu haben. Bis bald Christian Gröbmüller, ESC Sportwart

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen